Wenn die Liebe Dir winkt, folge ihr...

 

 

"Wenn die Liebe dir winkt, folge ihr, sind ihre Wege auch schwer und steil. Und wenn ihre Flügel Dich umhüllen, gib Dich ihr hin. Auch wenn das unterm Gefieder versteckte Schwert Dich verwunden kann (...)" 

 

Diese wunderschönen Worte schrieb einst mein geliebter Khalil Gibran, ein libanesischer-amerikanischer Dichter und Philosoph, der das berühmte kleine Büchlein "Der Prophet" geschrieben hat. Und er hat einen Text über die Liebe geschrieben, der zeitlos ist. 

 

Viele von Euch werden es bestimmt kennen, aber für diejenigen, für die es neu ist, habe ich ihn weiter unten reingeschrieben. Denn heute, meine Lieben, geht es um die Liebe. Und um die Angst vor ihr, um die Liebe, die Dich zerstören kann und Dich emporheben kann. Wenn dann auch noch ein Seelenpartner vor der Tür steht, ist die Welt nicht mehr so wie vorher... Das ist eine eigene Thematik, weiter unten gibt es dazu einen ganz tollen Artikel, der mir sehr geholfen hat. 

 

Wer von Euch kennt nicht das Gefühl, daran zerbrechen zu können? Wer von Euch hat nicht schon einmal so geliebt, dass er es nicht aushalten konnte? Wer von Euch ist nicht vor Sehnsucht fast gestorben? Und wer von Euch hat schon einmal so geliebt, dass erst dann das Leben einen Sinn gehabt hat? 

 

Gerade die Hochsensiblen haben eine große Liebes-und auch Leidensfähigkeit. Sie dringen in jeden Winkel der Seele des Geliebten, sie spüren jeden Zustand, jede Faser und Zelle, jede Facette ist ihnen bekannt. Und gleichzeitig verlieren sie sich so oft in der/ dem Geliebten. Sie werden poetisch, künstlerisch und musisch inspirierend und inspiriert, sie fangen an zu dichten, malen, singen und zu kreieren. Denn die Liebe ist ihr höchstes Gut. Und doch verlieren sie sich auch in der Liebe- oder in der Vorstellung davon. 

 

Der oder die Geliebte wird dann idealisiert, emporgehoben, auf einen Thron gestellt. Einer Göttin oder einem Gott gleich. Gerade Hochsensible mit einem schlechten Selbstwertgefühl neigen dazu, in der Liebe sich herabzuwürdigen. Und den anderen sehr stark zu glorifizieren. 

 

Das machen viele Verliebte. Aber irgendwann sollte dann auch der Realitätscheck einsetzen, wenn es eine Dysbalance gibt. Aber jeder soll das selbst entscheiden- denn heute bin ich poetischen Gemütes und möchte über die Liebe sinnieren. Hier in Kroatien, auf der wunderschönen Insel Hvar mit ein wenig Herzschmerz in meiner Brust. 

 

Inspiriert wurde ich vor allen von meinen Teilnehmerinnen aus dem Weiblichkeits-Seminar von letzter Woche- wow, was für LIEBES-Frauen. Wir hatten ein wahrhaft aussergewöhnliches, spirituelles, liebevolles & übersinnliches Seminar mit ganz vielen "Zufällen"-ja, jeder von uns ist ein Geschenk zugefallen. 

 

Vor allem möchte ich Dir, Sonja- Du Muse- für Deine Inspiration der Liebe danken (s. Kirschblüten und Gedichte), denn Dein Wesen erinnert mich wieder an meine Feinsinnigkeit und wie sehr sie mir gefehlt hat. Sie lebt gerade durch Dich & die Liebe wieder auf. 

 

Liebe, 

Jamila 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0